14 Tage

Atacama und Patagonien

Die Südamerika-Rundreise „Atacama und Patagonien“ führt Sie zu den spektakulärsten Naturlandschaften Chiles und Argentiniens. Im Norden wartet mit der Atacama die trockenste Wüste der Erde, im Süden beidseits der Anden die Naturparks und Gletscherwelten Patagoniens sowie Buenos Aires, die "Tangometropole".

  • Überblick
  • Reiseverlauf
  • Termine
  • Hinweise

Eingeschlossene Leistungen

  • Flüge mit LATAM Airlines ab Santiago bis Buenos Aires (Flug ab Europa kann zusätzlich gebucht werden)
  • 14 Übernachtungen mit Frühstück, wahlweise in empfehlenswerten Hotels/Lodges der einfachen Mittelklasse oder der gehobenen Mittelklasse/First Class.
  • Alle notwendigen Transfers
  • Ausflüge gemäß Programm, wahlweise in der Gruppe mit englischsprachiger Reiseleitung oder mit Ihrem privaten, deutschsprechendem Reiseleiter
  • Bootstour ab Puerto Natales zu den Gletschern Balmaceda und Serrano sowie anschließend in den Torres del Paine NP.
  • Durchgehende Betreuung durch unsere Partneragenturen in Chile und Argentinien
  • Sicherungsschein und Jubiläumsaktion 30 Jahre Santana Travel (bis 30.04.20 pflanzen wir pro Buchung 30 Bäume über Fair Chile)
  • Fair Chile
  • Flexibel hinzu buchbare Verlängerungen Osterinsel (+4 Tage), Valparaiso (+ 1 Tag), Wanderung am Cerro Toco, 5.600m (+ 1 Tag), Pinguinkolonie auf der Isla Magdalena (+ 1 Tag), Wasserfälle von Iguazú (+ 2 Tage)
  • Die genauen Preise 01.10.19 bis 31.03.20 sowie die Beschreibungen der Verlängerungen finden Sie unter https://www.santanatravel.de/chile-reisen/atacama-und-patagonien-rundreise/
  • 1. Tag Santiago, Stadtbesichtigung
    Sie werden am Flughafen Santiago erwartet und zum zentral gelegenen Hotel gebracht. Am Nachmittag lernen Sie die Hauptstadt Chiles kennen. Während der Rundfahrt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt sehen Sie unter anderem die Plaza de Armas, den Hauptplatz der Stadt mit dem Regierungspalast Casa de la Moneda sowie den zentralen Markt der Stadt. Vom Cerro San Cristóbal bietet sich ein wunderschöner Blick auf die Stadt und die schneebedeckten Gipfel der Anden. Hinweis: Der Besuch vom Cerro San Cristóbal ist nur bei Reiseart „Privat“ inklusive.
  • 2. Tag Santiago - Calama - San Pedro de Atacama
    Morgens werden Sie vom Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht. Sie fliegen heute in den Norden Chiles, nach Calama. Am Flughafen der ehemaligen Kupferstadt werden Sie bereits erwartet. Nach einer etwa 90-minütigen Fahrt durch die Atacama-Wüste gelangen Sie in das Oasenstädtchen San Pedro de Atacama, einem früheren Zentrum jahrtausendealter Atacama-Kultur. Je nach Ankunft bleibt Ihnen, nach dem Zimmerbezug, noch etwas Zeit zur freien Verfügung. Am späten Nachmittag besuchen Sie das Valle de la Luna („Mondtal“) mit seinen bizarren Felsformationen, wo Sie einen unvergesslichen Sonnenuntergang erleben. Rückkehr zum Hotel wo Sie die nächsten Tage verbringen.
  • 3. Tag San Pedro, Ausflug Toconao und Salar de Atacama
    Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Bummeln Sie durch den Ort mit seiner pittoresken Kirche, dem netten und schattigen Plaza und den Märkten voller Handwerkskunst. Ebenfalls lohnend ist ein Besuch des kleinen, aber interessanten Museums. Am Nachmittag unternehmen Sie einen Ausflug in das Dorf Toconao, dessen Bewohner sich auf die Herstellung von Kunstgegenständen aus Vulkanstein spezialisiert haben. Von hier aus ist es nicht mehr weit zum Salzsee Salar de Atacama, einem ausgetrockneten Binnenmeer, dessen kristallisierte Salze wie Schnee in der Wüste schimmern. Die Lagunen des Sees dienen zahlreichen Flamingos als Nistplätze. Am Abend sind Sie zurück im Hotel.
  • 4. Tag San Pedro, Ausflug El Tatio Geysir
    Frühmorgens (das Frühstück nehmen Sie unterwegs ein) beginnt Ihr Tag mit der Fahrt zu den auf etwa 4.500 m gelegenen Geysiren von El Tatio. Dort werden Sie ein grandioses Naturschauspiel erleben: heiße Wasserfontänen und mächtige Dampfsäulen schießen im Licht der aufgehenden Sonne aus dem Boden. Die Rückfahrt führt durch die einsamen kargen Weiten des Altiplano. Unterwegs werden Sie mit Glück auch einige typische "Bewohner" dieser einmaligen Bergwelt wie Kondore oder Lamas beobachten können. Eingeplant ist ebenfalls der Besuch des kleinen typischen Andendorfs Machuca, wo früher Lamakarawanen der Inkas Station gemacht haben. Am Nachmittag sind Sie zurück in San Pedro.
  • 5. Tag San Pedro de Atacama - Calama - Puerto Varas
    Sie werden zum Flughafen Calama gebracht und fliegen von dort via Santiago in den Süden des Landes, nach Puerto Montt. Nach der Begrüßung geht es per Transfer ins kleine Städtchen Puerto Varas, wo Sie die nächsten Tage verbringen werden. Der Ort liegt einmalig schön am Ufer des Llanquihue-Sees. Im kristallklaren Wasser spiegeln sich die eisgekrönten Vulkane Osorno und Calbuco.
  • 6. Tag Puerto Varas, Ausflug „Wasserfälle, Seen und Vulkane“
    Heute steht für Sie ein ganztägiger Ausflug in die einzigartige Seen- und Bergwelt auf dem Programm. Auf landschaftlich spektakulärer Strecke fahren Sie zu den Wasserfällen von Petrohué, die über das Lavagestein der umliegenden Vulkane tanzen. Weiter geht es in das gleichnamige Örtchen Petrohué, wunderschön am Ufer des Lago Todos los Santos gelegen. Hier unternehmen Sie eine Bootsfahrt die Ihnen immer wieder atemberaubende Blicke auf die Vulkane Osorno, Calbuco und Puntiagudo bietet. Anschließend fahren Sie weiter zum bekannten „Bilderbuch“-Vulkan Osorno, wo u.a. auch die Möglichkeit zur Auffahrt (Liftticket zahlbar vor Ort) und einen Spaziergang besteht. Am Nachmittag sind Sie nach einem ausgefüllten Tag voller landschaftlicher Höhepunkte zurück im Hotel. Für Kunden die die Privatvariante gewählt haben, ist heute auch das Mittagessen eingeschlossen (M).
  • 7. Tag Puerto Varas - Punta Arenas
    Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Am Nachmittag erfolgt Ihr Transfer zum Flughafen Puerto Montt und der Flug in den tiefen Süden des Landes, nach Punta Arenas. Ankunft in der südlichsten Stadt Chiles und Transfer zum zentral gelegenen Hotel.
  • 8. Tag Punta Arenas - Puerto Natales
    Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung z.B. für einen Bummel durch die Innenstadt. Punta Arenas hat eine lange Siedlungsgeschichte, die überall deutlich wird. Gegen Mittag bringen wir Sie zur Busstation. Von dort fahren Sie im komfortablen Linienbus durch die typisch patagonische Steppenlandschaft bis Puerto Natales, wunderschön gelegen am Ultima Esperanza Fjord, dem „Fjord der letzten Hoffung“. Am Busterminal werden Sie abgeholt und zu Ihrem Hotel gebracht.
  • 9. Tag Puerto Natales - Bernardo O`Higgins NP - Paine NP
    Heute besteigen Sie das Schiff zu den Gletschern Balmaceda und Serrano. Die Fahrt führt durch den "Fjord der letzten Hoffnung", vorbei am spektakulären Gletscher Balmaceda, der an der Ostseite des Bernado O'Higgins Nationalparks liegt. Am Ende des Fjords legt das Boot an und es geht zu Fuß weiter – etwa einen km auf einem gut ausgebauten Weg durch den unberührten subarktischen Wald bis an den Fuß des Serrano Gletschers. Näher kommen Sie wohl nur selten in Ihrem Leben an einen Gletscher! Von hier aus geht die Fahrt Richtung O'Higgins Nationalpark und weiter mit Schnellbooten den Rio Serrano stromaufwärts. Während der Bootsfahrt genießen Sie einen ganz besonderen Blick auf die südlichen Eismassen, sodass die Tour zu einem unvergesslichen Erlebnis wird. Angekommen im Torres del Paine NP werden Sie zum Hotel gebracht, Ihrem Quartier der folgenden Nächte (M).
  • 10. Tag Torres del Paine Nationalpark
    Sie haben heute einen Tag zur freien Verfügung in dieser einzigartigen Naturlandschaft. Der Paine NP gilt als einer der schönsten Nationalparks der Erde mit seiner unbeschreiblichen Szenerie aus schroffen Bergspitzen, Gletschern, Wasserfällen und verschiedenfarbigen Seen. Er ist Heimat von großen Herden Guanacos (patagonische Lamas), aber auch Pumas und Kondoren. Sie haben je nach Lust und Laune Gelegenheit zu Wanderungen oder zur Teilnahme an vor Ort angebotenen Ausflügen.
  • 11. Tag Paine NP - El Calafate (Argentinien)
    Der Vormittag steht Ihnen nochmals für letzte Erkundigungen oder einer kurzen Wanderung im Park zur freien Verfügung. Am Nachmittag fahren Sie mit dem Bus (etwa 6 Stunden) über die Grenze und durch die Weite patagonische Steppe bis El Calafate, in Argentinien. Der Ort ist Ausgangspunkt für Ausflüge in die spektakuläre Berg- und Gletscherwelt des Nationalparks „Los Glaciares“. Ankunft in Ihrem Hotel in El Calafate gegen 23 Uhr.
  • 12. Tag El Calafate, Ausflug Perito-Moreno Gletscher
    Heute kommen Sie in den Genuss eines Ganztagesausflug zum Perito-Moreno Gletscher. Die Fahrt führt Sie entlang des Lago Argentino zum Perito-Moreno, einem der letzten noch wachsenden Gletscher der Welt. Von verschiedenen Aussichtsplattformen haben Sie atemberaubende Blicke auf die in allen Blautönen schillernden, bis zu 50m hohen Eistürme, aus denen ununterbrochen gewaltige Massen herausbrechen und tosend in den See stürzen.
  • 13. Tag El Calafate – Buenos Aires
    Rechtzeitig zum Weiterflug Transfer zum Flughafen in El Calafate und der Flug nach Buenos Aires. Auch hier werden Sie bereits erwartet und zum zentral gelegenen Hotel gebracht. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.
  • 14. Tag Buenos Aires, Stadtbesichtigung
    Heute unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch die kosmopolitische Metropole, die stark europäisch geprägt ist. Während der Rundfahrt über die prachtvollen Boulevards der Stadt besuchen Sie u. a. den Hauptplatz "Plaza de Mayo"mit dem Regierungspalast "Casa Rosada", die Kathedrale, das farbenfrohe Künstlerviertel La Boca und das elegante Wohnviertel Recoleta mit dem weltbekannten Friedhof, auf dem Evita Peron begraben liegt. Der Rest des Tages steht für eigene Erkundungen zur Verfügung. Genießen Sie den letzten Abend in einem der vielen Steakrestaurants der Metropole oder buchen Sie unseren Tango Abend, den wir Ihnen in zwei Versionen anbieten, siehe „Verlängerungen & Ausflüge“.
  • 15. Tag Rückreise ab Buenos Aires
    Der Vormittag steht Ihnen für letzte Besichtigungen oder Einkäufe zur Verfügung. Nachmittags Transfer zum Flughafen, rechtzeitig zum Rückflug oder Beginn Ihres Anschlussprogramms.

Zwischen 01.10.-31.03. kann täglich ein Termin angefragt werden.

Je nach Ihren persönlichen Interessen und Vorlieben bieten sich bei dieser flexibel buchbaren Reise folgende Verlängerungsprogramme an:

  • Besuch der Osterinsel
  • Zusatztag in Santiago mit Ausflug an die Pazifikküste
  • zusätzlicher Wandertag in der Atacama-Wüste
  • Bootsausflug ab Punta Arenas zur Pinguinkolonie Isla Magdalena
  • Besuch der spektakulären Wasserfälle von Iguazú.
  1. Zusätzlich, können Sie die Reise in zwei Hotelkategorien buchen und haben die Wahl zwischen Ausflügen in der Gruppe oder auf Privatbasis.
  2. Persönliche und fachkundige Beratung bei Santana Travel immer inklusive.
  3. Beste Reisezeit Oktober-Dezember und März, (Januar/Februar Hochsaison und höhere Niederschlagswahrscheinlichkeit Atacama-Wüste)
  4. Falls Sie selbst die Flüge ab Europa buchen:
  5. Hin nach Santiago, zurück ab Buenos Aires (meist auch günstiger als hin/rück Santiago)
  6. Gerne machen wir Ihnen, auf Wunsch, auch ein Angbot für die Flüge ab Europa
  7. Tipp: Tageweise Verlängerung an allen Orten möglich, auch als freie Tage ohne Programm und somit Zeit für eigene Unternehmungen/Tagesgestaltung.
  8. Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht uneingeschränkt geeignet.
14 Tage Atacama und Patagonien

Preis pro Person ab 3.763,00 EUR

Buchungsanfrage



Alle mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder


Atacama und Patagonien

Reiseroute

Ansprechpartner

Santana Travel

Pöltnerstr. 12

D-82362 Weilheim

Tel. +49 (0)881-41452

willkommen@santanatravel.de

www.santanatravel.de

Für unsere Schweizer Kunden

Tel. + 41 (0)55 2108974

willkommen@santanatravel.ch

www.santanatravel.ch

Reisehighlights
  • Atacama-Wüste
  • Vulkan Osorno
  • Gletschertouren in Chile und Argentinien
  • Torres del Paine NP
  • Täglicher Reisebeginn
  • Vielfältige Verlängerungsmöglichkeiten
  • 2 Hotelkategorien zur Auswahl
  • Ausflüge wahlweise in der Gruppe oder Privat