Jeder Tourist ein Baum

Fair Chile

CO2 Kompensierung für Reisen in Chile

Unsere Gäste schlagen Wurzeln in Chile.

  • Für 1 Euro pro Setzling pflanzen wir für Dich einheimische Bäume in Chile
  • Ein erwachsener Baum wandelt pro Tag etwa 7 kg CO2 in Holz, Blätter und Humus um.
  • 1000 Flugkilometer stossen ca. 150 kg CO2 pro Person aus
  • Zusammen mit Euch übergeben wir jährlich tausende Bäumchen an die Nationalparkverwaltung Conaf, an Schulen und Kommunen
  • Unsere Pflanzaktionen werden auf der Webseite unserer Stiftung Trekkingchile veröffentlicht.

 

CO2 Kompensierung für Reisen in Chile

Unsere Existenz verursacht unweigerlich Umweltschäden. Diese eskalieren in den letzten Jahrzehnten immer mehr und verursachen zunehmend soziale Probleme, dezimieren die Artenvielfalt und verändern sogar das Klima. Diese schädlichen Einflüsse gänzlich zu vermeiden ist ein Ding der Unmöglichkeit; sie möglichst gering zu halten sollte jeder einzelne als seine Pflicht ansehen.

Reisen mit Sinn

Unvermeidlich lässt jeder Tourist Spuren zurück. Sei es durch den CO2-Ausstoß seiner Transportmittel, durch seinen Energieverbrauch oder durch den von ihm produzierten Müll, aber auch durch die vom Tourismus verursachten sozialen Veränderungen im Land. Wir pflanzen für Sie einheimische Bäume in geschützten Gebieten und verwandeln CO2 in Holz, Blätter und Humus.

 

Personentransport produziert Kohlendioxid. Obwohl die Auswirkungen dieses Gases in unserer Atmosphäre noch nicht gänzlich geklärt sind, dient es als zuverlässiger Schadensparameter. Um Ihren CO2 Ausstoss zu kompensieren, pflanzen wir für Sie einheimische Bäume in geschützen Gebieten. Ein erwachsener Baum wandelt pro Tag etwa 7 kg CO2 in Holz, Blätter und Humus um.

FairChile wird unterstützt von der Nationalparkverwaltung CONAF, dem Umweltministerium und der Universität Catolica del Maule. Fair Chile wird von der staatlich anerkannten gemeinnützigen Stiftung Trekkingchile geleitet.