Loading
Contacto
Trekking Cabalgatas Chile Kayak viajar Alojamiento Info Chile Café Caminante Portada
 

Patagonien des Nordens - Wanderung entlang der Bofedal de Caquena am Fuße der Vulkane Pomerape und Parinacota

Klick um zu vergrößern Klick um zu vergrößern Klick um zu vergrößern Klick um zu vergrößern

Kontakt: Cindy Schlicke

Dauer: 1/2 Tag

Region: I

Schwierigkeitsgrad: Normal

Ort: Putre

Ausgangspunkt: Caquena

Empfohlene Website: http://www.trekkingchile.com/aymara/index.htm

Anreise:
Das Dorf Caquena liegt auf der Strecke Visviri – Parincota, 60 km von Putre und 20 km von Parinacota entfernt. Erreichbar ist der Ort mit eigenem Fahrzeug (Allrad!), best moeglichst von Putre aus, da die Fahrt nach Caquena durch die Berge und das Altiplano fuehrt.

Beschreibung:
Die Wanderung nimmt ihren Anfang an der Polizeistation des Dorfes. Von hier aus gehen wir den Schotterweg Richtung Parinacota etwa 10 min. bis wir auf einen Abzweig treffen. Wir halten uns links entlang der Bofedal, auf der unzaehlige Alpacas und Lamas weiden, die ein lustiges Farbenspiel abgeben.
Die Bofedal befindet sich stets links von uns, wobei sich rechts kleine Berge erstrecken, auf denen die Lama- und Alpacazuechter siedeln. Diese Behausungen sind Adobebauten, die vor vielen vielen Jahren gebaut worden sind. Jedes dieser Häuschen ist umgeben von mehreren Corales, wo des abends die Alpacas und Lamas zusammen getrieben werden. Diese Art von Viehzucht wird seid Hunderten von Jahren im Hochland betrieben.
Wir folgen dem vorgegebenen Schotterweg, ab und zu müssen wir ein Tor aus Draht öffnen und schließen. Um so weiter wir gehen, um so weiter entfernen wir uns von den Häusern der Alpaca- und Lamazüchter. Nach etwa 1,5 bis 2 Stunden Weg geht es etwas bergauf, rechts von uns befinden sich Ruinen sowie ein Gehöft. Oben angekommen erscheinen die Ruinen einer uralten Kapelle, die heute nicht mehr genutzt wird. An dieser Stelle lassen wir jegliche Zivilisation hinter uns und begeben uns auf das Terrain der Suri, eine im Altiplano vorkommende Straußenart, der Vicuña und Andenhirsche. Nun müssen wir wieder an die Bofedal gelangen - dazu überqueren wir den nächsten Hügel und steigen wieder zu dem von oben erkennbaren Fußweg entlang der Bofedale ab. Bald befinden wir uns am Fuße des Parinacota und dann des Pomerape. Hier ist der Weg nicht mehr erkennbar, jedoch zeigt uns die Bofedale stets die Richtung. Es lassen sich unzählige Spuren der Tiere im Sand erkennen. Der Weg an sich ist durch die Sandkonsitenz schwieriger begehbar. Nach einer nun 4- bis 5-stündigen Wanderung gelangen wir auf einen Schotterweg, der uns auf direktem Wege zum Dorf Caquena zurückführt.


Wichtig!!! Da wir uns auf 4.600 bis 4.800 Höhenmeter befinden, sollte die Wanderung ganz langsam angegangen und viel Zeit eingeplant werden. Bitte genug Wasser, ein Picknick zur Stärkung, Sonnenschutz (Mütze, Sonnenbrille und Sonnencreme) sowie warme Kleidung mitnehmen, da das Wetter jederzeit umschwingen kann.




Zurück | Nach oben


Contacto: Casa Chueca Ltda. I Franz Schubert + Kathrein Splett I Viña Andrea s/n - Sector Alto Lircay, Talca - Chile.
E-Mail: casachueca@trekkingchile.com I Telefóno: + 56 71 197 00 96/7 I Fax: + 56 71 197 00 97
©2005, Casa Chueca Ltda. Todos los derechos reservados. Los responsables de este sitio web se empeñan en corroborar las informaciones publicadas, pero no responden por la veracidad de ellas.