Loading
Contacto
Trekking Cabalgatas Chile Kayak viajar Alojamiento Info Chile Café Caminante Portada
 

Trekking Osterinsel

Klick um zu vergrößern Klick um zu vergrößern Klick um zu vergrößern Klick um zu vergrößern Klick um zu vergrößern

Kontakt: Franz Schubert

Dauer: 1/2 Tag

Region: V

Schwierigkeitsgrad: Normal

Ort: Poike Loop

Ausgangspunkt: Tongariki

GPS-Koordinaten: TRK Um die Dateien runter zuladen, bitte mit rechter Maustaste auf dem Link und "Ziel speichern unter" wählen. Unter GPSVisualizer könnt Ihr die TRK Formate (von Compe GPS) kostenlos umformatieren. Falls Ihr noch kein GPS Software habt, könnt Ihr hier das von Trekkingchile empfohlene kostenlose Programm Trackmaker runterladen.

Empfohlene Website: http://www.trekkingchile.com/DE/trekking-inseln.htm

Anreise:
LAN fliegt 2-3 x die Woche von Santiago nach Hanga Roa. Von Hanga Roa aus folgt man der asphaltierten Südstrasse für ca. 25km vorbei an den bekannten Moais von Tongariki, dann zweigt nach Rechts eine Piste ab, die der Ausgangspunkt unserer Tour wird. Dies ist für jedermann ersichtlich, da sich dort ein Haus und gegenüber der Asphaltstrasse ein Corral befindet. Ursprünglich war die Wanderroute eine Allradpiste. Nachdem man sie jedoch zu einem Teil des Nationalparks erklärte, wurde sie für Fahrzeuge gesperrt.

Beschreibung:
Vom Startpunkt aus, dem Holzhaus, folgen dem ehemaligen Fahrstrecke. Da jetzt wirklich kaum noch Fahrzeuge darauf verkehren, erobert sich die Natur ihr Eigentum langsam zurück und verwandelt den erodierten Streifen mehr und mehr in einen grünen Graspfad. Nach einem etwa 45 minütigen, leichten Aufstieg gelangen wir zu einem Punkt, zu dessen Linken sich die drei Magamdomen befinden und zur Rechten die höchste Erhebung. Auf dem sanften Abstieg streifen wir nun einen Eukalyptushain, wo für gewöhnlich alle Wanderkarten der Osterinsel enden. Davon lassen wir uns nicht abhalten und wandern weiter, denn obwohl der Weg stark bewachsen ist, lässt sich sein Verlauf noch gut erkennen. Nach etwa 30 min. gelangen wir zu einem Wald der sich wie ein Saum an die Küste schmiegt. Den Wald durchquert, erreichen wir nach nur wenigen Minuten die stark erodierte Küste mit ihrem intensiven roten Gestein. Wir folgen der Küste immer leicht bergauf und genießen einen bezaubernden Ausblick auf den Pazifik. Schon nach weiteren 30 min. nähern wir uns der Steilküste mit Blick auf die domförmige Insel Motu Marotiri. Über Wiesen entlang der Steilküste müssen wir nach ca. 30 min. unter einem Stacheldrahtzaun hindurch, was aber wegen seiner großen Lücken kein Problem darstellt. Bald darauf erhalten wir einen tollen Blick auf die Moai´s von Tongariki und den Steinbruch von Rano Raraku. Die Steilküste endet nun und setzt sich als steiler Abhang Richtung Norden fort. Wir folgen diesem und erreichen nach ca. 30 min. unseren Ausgangspunkt des Poike Loops.



Zurück | Nach oben


Contacto: Casa Chueca Ltda. I Franz Schubert + Kathrein Splett I Viña Andrea s/n - Sector Alto Lircay, Talca - Chile.
E-Mail: casachueca@trekkingchile.com I Telefóno: + 56 71 197 00 96/7 I Fax: + 56 71 197 00 97
©2005, Casa Chueca Ltda. Todos los derechos reservados. Los responsables de este sitio web se empeñan en corroborar las informaciones publicadas, pero no responden por la veracidad de ellas.